Willkommen auf der Website der Gemeinde Bischofszell



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Winterdienst in Bischofszell

Schnee und Glatteis gehören zur kalten Jahreszeit. Sie fordern die Mitarbeiter des städtischen Werkhofs, denn die Bevölkerung hat hohe Erwartungen. Ein Konzept zum sogenannten Winterdienst soll nun Transparenz schaffen. Die Bischofszellerinnen und Bischofszeller sollen wissen, nach welchen Massstäben die Strassen von Schnee und Eis befreit werden.

Der Winter bringt Ärger. Schnee und Eis strapazieren nicht selten unsere Nerven im hektischen Alltag. Ist eine Strasse vereist oder mit Schnee bedeckt, freut das die Kinder, aber weniger die Erwachsenen. Die Mitarbeitenden des städtischen Werkhofs setzen alles daran, die Wege und Strassen möglichst rasch passierbar zu machen. Doch sie können nicht überall gleichzeitig sein und müssen daher Prioritäten setzen. Werkhofchef René Stierli und der Abteilungsleiter für Bau und Sicherheit, Sacha Derron, zeigen mit ihrem Konzept auf, nach welchen Zielsetzungen und Grundsätzen der Winterdienst in Bischofszell erfolgt. So steht die sichere Benützung der Strassen im Vordergrund. Nebst der Sicherheit, spielen auch ökologische und ökonomische Gesichtspunkte eine Rolle.

Differenzierter Winterdienst
Ein Übersichtplan, der per Mausklick im Internet abrufbar ist, zeigt auf, welche Strassen prioritär vom Schnee geräumt werden. Hauptstrassen geniessen gegenüber Quartiersammelstrassen, Quartierstrassen und Privatstrassen Vorrang. Privatstrassen werden nur dann durch die Gemeinde geräumt, wenn ein ausgewiesenes öffentliches Interesse besteht. Das Konzept zeigt zudem auf, mit welcher Intensität geräumt wird. Hier wird je nach Art der Winterglätte zwischen Schwarzräumung und Weissräumung unterschieden. Entsprechend differenziert werden die Streumittel eingesetzt.

Service-Telefon für die Bevölkerung
Da es unmöglich ist, das ganze Gemeindestrassen-Netz rund um die Uhr den ganzen Winter zu überwachen, bittet der städtische Werkhof die Bevölkerung um Mithilfe. Über die Telefonnummer 071 422 42 22 kann die Bevölkerung Anliegen zum Winterdienst bei besonders prekären Strassen-verhältnissen direkt und schnell anbringen.

Das detaillierte Konzept kann bei der Bauverwaltung telefonisch angefordert werden (071 424 24 24). Es ist zudem auf der Internet-Seite der Stadt unten auf der Startseite zu finden. (tw)
Dokumente Information_Winterdienstkonzept_November_2017.pdf (pdf, 91.6 kB)
Winterdienstkonzept_2017-2018.pdf (pdf, 277.0 kB)


Datum der Neuigkeit 13. Nov. 2017