Willkommen auf der Website der Gemeinde Bischofszell



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Erneuerungswahlen Stadtbehörden

Ausschreibung für die Wahl des Stadtpräsidenten / der Stadtpräsidentin, der Mitglieder des Stadtrates, der Rechnungsprüfungskommission und des Stimm- und Wahlbüros.

Gestützt auf die Gemeindeordnung der Stadt Bischofszell vom 1. Januar 2009 wählen die Stimmberechtigten an der Urne im Majorzwahlverfahren den Stadtpräsidenten / die Stadtpräsidentin, sechs Mitglieder des Stadtrates, fünf Mitglieder der Rechnungsprü-fungskommission und zwölf Mitglieder des Stimm- und Wahlbüros. Die Mitglieder des Stimm- und Wahlbüros werden in stiller Wahl bestimmt, sofern bis zum Einreicheschluss für Wahlvorschläge nicht mehr Kandidierende zur Wahl stehen als Sitze zu besetzen sind.

Die Wahl für die Amtszeit vom 1. Juni 2019 bis 31. Mai 2023 findet am 10. Februar 2019 statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang wird am 17. März 2019 durchgeführt.

Gemäss § 36 des kantonalen Gesetzes über das Stimm- und Wahlrecht (StWG; RB 161.1) sind bei Majorzwahlen Wahlvorschläge bis spätestens am 55. Tag vor dem Abstimmungstag, d.h. bis spätestens am Montag, 17. Dezember 2018, 16:30 Uhr, der Stadtkanzlei, Marktgasse 11, Rathaus, 9220 Bischofszell, einzureichen, um auf die Namenliste (Wahlvorschlagliste) aufgenommen zu werden. Verspätet gemeldete Kandidierende finden auf der Namensliste keine Aufnahme, können jedoch trotzdem gewählt werden. Die offiziellen Wahlvorschlagsformulare können auf Anfrage bei der Stadtkanzlei oder über die Website der Stadt Bischofszell www.bischofszell.ch bezogen werden. Im Falle eines zweiten Wahlgangs wird keine Namenliste mehr erstellt (§ 38 Abs. 4 StWG).

Die Vorgeschlagenen sind gemäss § 37 StWG mit Namen, Vornamen, Geschlecht, Geburtsdatum, Heimatort, Beruf und Wohnadresse sowie gegebenenfalls mit der Parteizugehörigkeit und dem Vermerk „bisher" zu bezeichnen. Wahlvorschläge von neu Kandidierenden sind von den Vorgeschlagenen selbst mit ihrer Unterschrift zu bestätigen und von mindestens zehn, in der Politischen Gemeinde wohnhaften anderen Stimmberechtigten, zu unterzeichnen. Die Unterschriften können nicht zurückgezogen werden. Bei Wahlvorschlägen von Bisherigen genügt die eigene Unterschrift.

Bischofszell, September 2018
Stadtkanzlei Bischofszell

 


Dokumente Unterschriftenbogen_fur_neu_Kandidierende.docx (docx, 69.4 kB)
Wahlvorschlag_Rechnungsprufungskommission.docx (docx, 76.0 kB)
Wahlvorschlag_Stadtprasidium.docx (docx, 76.3 kB)
Wahlvorschlag_Stadtrat.docx (docx, 75.9 kB)
Wahlvorschlag_Stimm-_und_Wahlburo.docx (docx, 76.2 kB)


Datum der Neuigkeit 5. Sept. 2018