Willkommen auf der Website der Gemeinde Bischofszell



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Informationen aus der Sitzung des Stadtrates vom 1. Juli 2020

Weiterführende Informationen http://www.bischofszell.ch

Der Stadtrat informiert aus seiner Sitzung vom 1. Juli 2020:

Erteilte Baubewilligungen
 

Bauherr:

Stadt Bischofszell, vertr. d. Bauverwaltung, Bahnhofstrasse 5, 9220 Bischofszell

Projekt:

Abbruch ehem. Kioskgebäude Bahnhof

Lage:

Poststrasse 1, Parzelle 1977, Bischofszell

Bauherr:

Volksschulgemeinde Bischofszell, Sandbänkli 5, 9220 Bischofszell

Projekt:

Innensanierung Schulhausgebäude Kenzenau, Neuerstellung Aussengeräteraum und Velounterstand, Ersatz Ölheizung durch Wärmepumpe mit Erdsonden

Lage:

Waldplatzstrasse 2, Parzelle 2660, Schweizersholz

Bauherr:

Gertrud Bolliger, Stockenerstrasse 10, 9220 Bischofszell

Walter Bolliger, Stockenerstrasse 10, 9220 Bischofszell

Stefan Bolliger, Tannenstrasse 4, 9220 Bischofszell

Projekt:

Erneuerung Vorplatz

Lage:

Stockenerstrasse 1, Parzelle 1635, Bischofszell

Bauherr:

Anne-Christine Homberger, Bleicherweg 2d, 9220 Bischofszell

Projekt:

Photovoltaikanlage auf Dach und an Süd- und Westfassade

Lage:

Bleicherweg 2d.1, Parzelle 832, Bischofszell

Bauherr:

Jörg Widmer, Espenpark 12, 9220 Bischofszell

Projekt:

Gartenhaus/Sitzplatz und Vergrösserung Garagenvorplatz

Lage:

Obertor 6, Parzelle 381, Bischofszell

Bauherr:

Bischofszell Nahrungsmittel AG, Industriestrasse 1, 9220 Bischofszell

Projekt:

Erweiterung Labor + Büroraum, neuer Schulungsraum

mit Sandwich-Paneel-Wänden 80-100 mm

Lage:

Industriestrasse 1.18, Parzelle 850, Bischofszell

 

Sanierung Regenwasserleitung Kirchgasse – Projektgenehmigung und Auftragsvergabe
Die Technischen Gemeindebetriebe TGB sanieren derzeit die Werkleitungen in der Schotten- und der Kirchgasse. Infolge der abgesagten Rosen- und Kulturwoche 2020 konnten die Arbeiten früher als geplant in Angriff genommen werden. In Abstimmung auf die Werkleitungssanierung beschliesst der Stadtrat, die notwendige Instandstellung der Regenwasserleitung an der Kirchgasse ebenfalls bereits jetzt auszuführen. Er genehmigt zu diesem Zweck einen Nachtragskredit über CHF 60‘000. Der entsprechende Auftrag für die Tiefbauarbeiten wird dem einheimischen Unternehmen Bürgi Tief- und Strassenbau GmbH erteilt.

 

Abbruch ehemaliges Kioskgebäude am Bahnhof
Ende April wurde das ehemalige Kioskgebäude am Bahnhof Bischofszell Stadt bei einem Brand zerstört. Das Gebäude wurde inzwischen abgebrochen. Die Bauverwaltung prüft derzeit – losgelöst vom Sanierungsprojekt des Bahnhofplatzes – eine provisorische Ersatzgestaltung für die frei gewordene Fläche.

 

Bauabrechnung zweite Sanierungsetappe Sporthalle Bruggwiesen
Die Sporthalle Bruggwiesen wird über mehrere Jahre gesamtsaniert. Der Stadtrat genehmigt die inzwischen vorliegende Bauabrechnung für die zweite Sanierungsetappe (Gebäudehülle). Diese schliesst mit Bruttokosten von rund CHF 1‘266‘000 und in Anbetracht des gesamten Ausgabevolumens mit nur minimalen Mehrkosten gegenüber dem Budget von knapp CHF 16‘000. Die Kostenüberschreitung hängt im Wesentlichen mit nachträglichen Brandschutzmassnahmen zusammen. Im Rahmen einer letzten Tranche sollen bereits ab kommendem Herbst die Innensanierungsarbeiten beginnen. Die Projektierungsphase ist derzeit im Gang.

 

Prüfung eines Tiefgaragenprojektes im Raum Altstadt / Grabenstrasse
Auf Anstoss von privaten Liegenschaftenbesitzern hat der Stadtrat die Machbarkeit einer Tiefgarage im Raum Altstadt / Grabenstrasse durch ein Ingenieurbüro prüfen lassen. Leider hat die entsprechende Analyse ergeben, dass sich die Rahmenbedingungen für ein solches Vorhaben im erwähnten Gebiet als denkbar ungünstig präsentieren. Diverse Schwierigkeiten wie zu enge Platzverhältnisse, ein schlechter Baugrund, das grosse Gefälle, die Sicherung der Liegenschaften und denkmalpflegerische Problemstellungen führen zu einem schlechten Kosten-Nutzenverhältnis. Aufgrund dieses ernüchternden Ergebnisses hat der Stadtrat beschlossen, seinerseits das Projekt nicht weiterzuverfolgen.

 

Neuer Fahrplan für politische Prozesse und Projekte
Mit dem sogenannten Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie mussten auch diverse kommunale politische Prozesse und Projekte vorläufig sistiert und auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben werden. Der Stadtrat legt nun die neue Terminierung fest:

Für die Revision der Ortsplanung soll im kommenden Herbst das öffentliche Auflageverfahren durchgeführt werden. Im ersten Quartal 2021 ist dann ein Informationsanlass INFORUM zum Thema geplant. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sollen in der Folge entweder am 7. März 2021 oder am 13. Juni 2021 an der Urne über die revidierte Ortplanung abstimmen können.

Mit einem weiteren INFORUM, voraussichtlich am kommenden 3. September 2020, soll der Prozess um die Einführung des Geschäftsleitungsmodells und diesem zugrunde liegend, die Totalrevision der Gemeindeordnung, wieder angestossen werden. Gleichzeitig soll über ein Gesamtenergieversorgungskonzept informiert werden. Die Bevölkerung erhält in der Folge Gelegenheit, sich im Rahmen von Vernehmlassungsverfahren zu äussern. Über die neue Gemeindeordnung soll entweder am eidgenössischen Abstimmungstermin vom 26. September oder dann vom 30. November 2021 an der Urne befunden werden.

 

____________________
Bischofszell, 7. Juli 2020
Michael Christen, Stadtschreiber / Thomas Weingart, Stadtpräsident

 

 

 


Rathaus
 

Dokument Newsletter_SR.pdf (pdf, 241.5 kB)


Datum der Neuigkeit 7. Juli 2020