Willkommen auf der Website der Gemeinde Bischofszell



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

INFORUM zu Verkehrsthemen am 10. April 2019

Der Stadtrat informiert am 10. April über die Umbauprojekte Bahnhof Stadt sowie das Langsamverkehrskonzept.

Im Umfeld des Bahnhofplatzes Bischofszell Stadt sind verschiedene Vorhaben geplant. Die SBB werden 2019 ein Umbauprojekt für den Bahnhof Bischofszell-Stadt realisieren. Neu soll eine eingleisige Anlage zur Verfügung stehen, welche mit behindertengerechten Zugängen ausgerüstet wird. Das kantonale Tiefbauamt beabsichtigt im Jahr 2020, den bestehenden Kreisel zu sanieren und geringfügig zu verändern. In diesem Zusammenhang und in Absprache mit dem Kanton, den SBB sowie den für den öffentlichen Busverkehr zuständigen AOT (Autobetriebe Oberthurgau) beabsichtigt der Stadtrat, den Bahnhofplatz gestalterisch und funktional aufzuwerten. Ziel soll letztlich eine umfassende Lösung für die ÖV-Drehscheibe Bahnhofplatz sein.

Meinung der Bevölkerung
Der Stadtrat hat zu einem durch eine Projektgruppe erarbeiteten Entwurf eines Masterplans mit konkreten Vorschlägen zur Um- und Neugestaltung des Bahnhofareals Stellung genommen. Er möchte nun im Rahmen einer Vernehmlassungsveranstaltung die Meinung der Bevölkerung, insbesondere von Anstössern und Gewerbe, einholen. Zur Präsentation des Projekt-Entwurfs lädt der Stadtrat die Bevölkerung am Mittwoch, 10. April, 19 Uhr ins Rathaus ein. Gemeinsam mit Vertretern des Planungsbüros und den SBB wird er die einzelnen Vorhaben vorstellen.

Sicherheit für Velofahrer und Fussgänger
Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Stadtrat Boris Binzegger hat für Bischofszell ein Langsamverkehrskonzept ausgearbeitet. Dieses zeigt Schwachstellen der Verkehrsinfrastruktur sowie Massnahmen auf, wie die Strassen für Fussgänger und Velofahrer sicherer gemacht werden können. Übergeordnetes Ziel des Stadtrates ist, den Anteil des Langsamverkehrs am Gesamtverkehr zu erhöhen. Er möchte mit einem attraktiven Angebot die Sicherheit erhöhen, Schnittstellen zu anderen Verkehrsträgern optimieren und generell die Rahmenbedingungen für den Langsamverkehr verbessern. Die einzelnen Massnahmen sollen fortlaufend realisiert werden, was Jahre dauernd wird. Über den konkreten Inhalt des Konzepts werden wird ebenfalls am INFORUM orientiert.

Thomas Weingart, Stadtpräsident


Bahnhof
 

Datum der Neuigkeit 22. März 2019