8. September 2021
Konsultativabstimmung im Ortsteil Halden zur Haldenstrasse
INFORUM am 23. September 2021, 19 Uhr

Eine Konsultativ-Abstimmung in Halden soll Aufschluss darüber geben, welche Varianten in Zusammenhang mit der Sanierung der Haldenstrasse bei der Bevölkerung vor Ort auf Akzeptanz stossen. Vorgängig lädt der Stadtrat im September zu einer Informationsveranstaltung ein.

Die Gemeindeversammlung beauftragte den Stadtrat 2017 eine Zweitmeinung zur Sanierung der Haldenstrasse einzuholen. Die Fachleute kamen zum Schluss, dass die Instandstellung der Strasse unter gewissen Voraussetzungen möglich wäre. In die Abklärungen sind Bund und Kanton involviert, welche sich zur Bewilligungs- und Subventionsfähigkeit eines solchen Projekts äussern. Bei der Beurteilung der einzelnen Varianten durch den Stadtrat kommen verschiedene Kriterien zur Anwendung. Eines davon ist die Akzeptanz dieser Varianten in der Bevölkerung vor Ort, jener Personengruppe also, welche die Verkehrsinfrastruktur zur Hauptsache nutzt. Ihre Meinung soll diesen Herbst mit einer Konsultativabstimmung erfragt werden. Die Abstimmung erfolgt brieflich.

Teilnahme vor Ort oder von zu Hause aus
Im Vorfeld dieser Konsultativ-Abstimmung für die Haldner Bevölkerung informiert der Stadtrat persönlich über die Einzelheiten. Die Informationsveranstaltung INFORUM ist auf den 23. September 2021, 19 Uhr angesetzt. Sie findet in der Bitzihalle statt, sofern die Durchführung vor Ort aufgrund der Pandemie möglich ist. Interessierte können so oder so auch per Webinar bequem von zu Hause aus am INFORUM teilnehmen und per Chat Fragen stellen. Den entsprechenden Link oder QR-Code dazu finden Sie an dieser Stelle.

Der Stadtrat freut sich auf konstruktive Diskussionen.

Haldenstrasse
Webinar Haldenstrasse

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas Weingart, Stadtpräsident

Haldenstrasse