Kampfwahl ums Kinderratspräsidium

4. Oktober 2021
Nora Scherrer und Pascale Germann heissen die neuen-alten Co-Präsidentinnen des Kinderrats. Die beiden Mädchen mussten sich einer Kampfwahl stellen.

 

Insgesamt neun Kandidatinnen und Kandidaten bewarben sich für das Präsidium. Letztlich wurden die beiden bisherigen Präsidentinnen jedoch im Amt bestätigt. Als Kinderratsschreiberin stellte sich Ladina Gossweiler zur Verfügung, deren Wahl das Gremium mit grossem Applaus bestätigte. Seit dem neuen Schulhaus betreut Daniel Bernet den Kinderrat. Er verantwortet innerhalb der Stadtverwaltung den Fachbereich Gesellschaft und Gesundheit.

 

Wahl in den Schulen

Die Mädchen und Buben werden in ihren Schulhäusern gewählt, die je einen Wahlkreis bilden. Aktuell zählt der Kinderrat zehn Mitglieder. Zwei werden noch dazukommen, da die Wahlen im Schulhaus Kenzenau erst stattfinden.

 

Vielfältige Aufgaben

Die Aufgabe der Kinder ist, Themen an die Stadt zu tragen, die sie für wichtig halten. In den vergangenen Jahren beispielsweise wurde verschiedentlich das Thema Verkehr aufgegriffen, aber auch die Gestaltung eines Spielplatzes. Die Spielplätze werden im kommenden Jahr wiederum Thema sein und durch den Kinderrat beurteilt. Vorerst beschäftigt sich der Rat mit dem Thema Elterntaxi. Dazu haben die Kinder Ideen für eine Plakatkampagne der Stadt entwickelt, die im nächsten Jahr starten wird. (tw)

 

 

Der neue Kinderrat